united-domains AG folgen

Zwischen Neuland und Eleganz: Domainkompetenz im Wahlkampf

Pressemitteilung   •   Sep 19, 2017 11:11 CEST

Der Starnberger Domain-Spezialist united-domains hat die Domains von Spitzenpolitikern und Parteien analysiert. Im Wahljahr 2013 überraschte die Domain angelamerkel.de den User mit Merkel düpierenden Wahlkampfplakaten der SPD. Die CDU hatte es versäumt, die Domain ohne Bindestrich zu registrieren. Auch dieses Jahr sind wichtige Domains durch Konkurrenten und Trittbrettfahrer registriert.

Jede Wahl eröffnet die Chance, zu glänzen oder sich zu blamieren. Dabei trifft es nicht nur die CDU, sondern auch die AfD und die Digital Natives der Piratenpartei. So schnappte sich die FDP die Domain fedidwgugl.de (fedidwgugl ist die Abkürzung und der Hashtag eines Wahlkampfslogans der CDU) und stellte gleich die Digitalisierungskompetenz der Union in Frage. Der Herausgeber einer philosophischen Zeitung sorgt für eine flüchtlingsfreundliche Botschaft unter der Domain afd-ostfriesland.de und unter Vertipperdomains der FDP (wwwfdp.de), CSU (wwwcsu.de) und der Linken (wwwdie-linke.de) wird der unvorsichtige User mit einem Affiliate-Link zu Amazon geschickt. Auch die Bekanntheit der Bundeskanzlerin wird erneut ausgenutzt: Unter der Domain angela-merkel.eu erscheinen falsche Virus-Warnungen und dubiose Gewinnspiele.

Auch die neuen Domain-Endungen wie beispielsweise .bayern, .nrw oder .berlin werden untersucht. Während die Parteien die Endungen .nrw und .berlin gut annehmen, wird .hamburg von Parteien kaum genutzt. Die Grünen leiten Ihre .hamburg-Domain weiter und unter der Domain cdu.hamburg finden sich wider Erwarten die Inhalte der Hamburger SPD. Die Domain spd.hamburg hat die SPD nicht registriert.

Die inhaltlichen Extreme bei Wahlkampfdomains zeigt der US-Präsidentschaftswahlkampf: Von intelligenten Inhalten unter Vertipperdomains wie bernysanders.com und hilarryclinton.com bis zum Versäumnis, sich als aussichtsreicher Präsidentschaftskandidat die Domain tedcruz.com zu sichern.

united-domains analysiert in zwei Beiträgen, welche Domains noch frei sind, welche registriert sind und wie sie genutzt werden.

Domain-Analyse – Teil 1: Elegant bis untauglich: Domainkompetenz der Spitzenpolitiker im Wahlkampf
http://blog.united-domains.de/2017/09/domainkompetenz-der-spitzenpolitiker/

Domain-Analyse – Teil 2: Domains der Bundesparteien und Landesverbände
http://blog.united-domains.de/2017/09/domains-der-bundesparteien-und-landesverbande/

Über united-domains AG

Die besten Adressen fürs Web: Die united-domains AG mit Sitz in Starnberg bei München ist mit mehr als 1,6 Millionen registrierten Domains und mehr als 300.000 zufriedenen Kunden einer der führenden Domain-Registrare in Europa. Zu ihren Kunden zählen renommierte Unternehmen wie TUI, DekaBank, Germanwings und RTL interactive. Sie können Ihre Adressen aus rund 700 verschiedenen Domain-Endungen von .ag wie Antigua bis .za für Südafrika auswählen. 

Die united-domains AG wurde im August 2000 von Florian Huber, Alexander Helm und Markus Eggensperger gegründet und beschäftigt rund 90 Mitarbeiter an den Standorten Starnberg und Boston (USA). Seit Ende 2008 gehört united-domains zu United Internet.

Weitere Informationen auf www.united-domains.de oder in unserem Newsroom unter newsroom.united-domains.de.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar