united-domains AG folgen

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie übernimmt Schirmherrschaft über Internet-Domain-Konferenz

Pressemitteilung   •  Aug 27, 2013 11:07 CEST

Das Internet bekommt ein neues Gesicht: Hunderte neuer Domain-Endungen wie .web, .shop oder .berlin werden die Infrastruktur des Internet grundlegend verändern. Dadurch werden Internet-Adressen wie zum Beispiel "zalando.shop" und "hotel.berlin" möglich. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Domain-Spezialist united-domains die internationale Fachkonferenz newdomains 2013, welche vom 27. bis 29. Oktober 2013 in München stattfindet.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat nun offiziell bestätigt, die Schirmherrschaft über die newdomains-Konferenz zu übernehmen. "Die Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums unterstreicht die enorme Bedeutung, die den neuen Domain-Endungen beigemessen wird", sagt Markus Eggensperger, Gründer und Vorstandsmitglied der united-domains AG. "Auf der newdomains 2013 erklären wir mit Experten aus der ganzen Welt Chancen und Risiken der bisher größten Erweiterung des Internet. Wir zeigen neue Wege, wie Unternehmen damit zielgenauer ihr Marketing ausrichten und gleichzeitig ihre Marke vor Trittbrettfahrern schützen können."

Neben zahlreichen weiteren hochkarätigen Sprechern folgt auch ICANN-CEO und -Präsident Fadi Chehadé der Einladung in die bayerische Hauptstadt. Die ICANN ist die internationale Dachorganisation zur Regulierung der Domain-Infrastruktur. Die mit Spannung erwartete Keynote des ICANN-Chefs markiert den Auftakt der bereits zum zweiten Mal ausgerichteten Domain-Konferenz, zu der über 300 internationale Teilnehmer erwartet werden.
Weitere Informationen zur Konferenz und zu den neuen Domain-Endungen (PDF): https://www.united-domains.de/kontakt/presse/newdomains2013_info.pdf
Konferenz-Website: http://www.newdomains.org

Die besten Adressen fürs Web: Die united-domains AG (www.united-domains.de) mit Sitz in Starnberg bei München ist mit mehr als 1,5 Millionen registrierten Domains und mehr als 250.000 zufriedenen Kunden einer der führenden Domain-Registrare in Europa. Zu ihren Kunden zählen renommierte Unternehmen wie Mövenpick, DEVK, Fielmann und E-Plus. Sie können Ihre Adressen aus mehr als 270 verschiedenen Domain-Endungen von .ag wie Antigua bis .za für Südafrika auswählen. Zudem bietet united-domains seit Anfang 2012 die Möglichkeit, Wunsch-Domains unter den neuen Domain-Endungen (new gTLDs) wie .web oder .shop kostenlos und unverbindlich in ihren Datenbanken vorzubestellen. Die united-domains AG wurde im August 2000 von Florian Huber, Alexander Helm und Markus Eggensperger gegründet und beschäftigt etwa 70 Mitarbeiter an den Standorten Starnberg und Boston (USA). Seit Anfang 2009 ist die United Internet Gruppe (1&1, GMX, WEB.DE, sedo und InterNetX) mehrheitlich an der united-domains AG beteiligt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar